09.05.2020 / Leserbrief / /

Sitz ist ausgewiesen

Sitz ist ausgewiesen

Die CVP ist trotz den  Verlusten bei den vergangenen Kantonsratswahlen die zweitstärkste politische Kraft im Kanton Schwyz. Das von der SVP und der FDP geschnürte Wahlpaket bei den Regierungsratswahlen war wirkungsvoll und hat Parteien, die eine Auswahl bieten wollten, benachteiligt. Die CVP hat sich nach links und rechts klar abgegrenzt.  Ganz knapp hat der CVP-Kandidat Sandro Patierno das absolute Mehr nicht erreicht. Es ärgert mich, dass Parteien, die eine klare Linie fahren wollen und sich nicht in Abhängigkeiten begeben möchten vom Volk abgestraft werden. Sandro Patierno ist ein durch und durch bürgerlicher Politiker, sonst wäre er im Bezirk Schwyz nie zum Bezirksammann gewählt worden. Aufgrund der kantonalen Parteistärke ist ein zweiter Sitz der CVP in der Regierung ausgewiesen. Deshalb bitte ich sie Sandro Patierno als Regierungsrat zu wählen.

Alois Gmür, CVP-Nationalrat Einsiedeln