23.03.2020 / Medienmitteilung / /

Grüne Welle auch in Schwyz angekommen

CVP. Die CVP dankt den Schwyzerinnen und Schwyzern für die Unterstützung bei den Kantons- und Regierungsratswahlen vom 22. März 2020. Der bisherige CVP-Bildungsdirektor Michael Stähli wurde im Alleingang problemlos gewählt. Der neue CVP-Regierungsratskandidat Sandro Patierno hat das absolute Mehr ganz knapp verpasst. Er tritt zum zweiten Wahlgang an.

Als Folge der grünen Welle hat u.a. die CVP im Kantonsrat Wähleranteile abgeben müssen.

Im Alleingang konnte die CVP einen ihrer Regierungsratssitze mit dem bisherigen Bildungsdirektor Michael Stähli verteidigen. Der aus Schwyz stammende Unternehmer Sandro Patierno konnte trotz gutem Wahlergebnis das absolute Mehr im ersten Wahlgang knapp nicht erreichen. Bei 12641 Stimmen fehlten im lediglich 50 Stimmen für das absolute Mehr. Mit einem deutlichen Abstand von über 2000 Stimmen folgt der nächste Mitbewerber. Die CVP ist zuversichtlich, dass der bürgerliche CVP-Kandidat Sandro Patierno im zweiten Wahlgang gewählt wird.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Bevölkerung für den grossen Vertrauensbeweis, den die CVP und ihre Kandidatinnen und Kandidaten im Kantonsratswahlkampf erfahren haben. Mit neu 24 Sitzen bei bisher 27 Sitzen muss zwar ein Rückgang der Fraktionsstärke hingenommen werden. Der entsprechende Verlust an Wählerstimmen ist nach einer ersten Einschätzung der grünen Welle im Kanton Schwyz zuzuschreiben. Denn allein diese Kreise haben zulegen können. Erfreulich war die grosse Zustimmung, welche verschiedene CVP-Vertreterinnen und -Vertreter erfahren haben. So erreichte Kantonsrat Dominik Blunschy, Schwyz, mit 2121 Stimmen die höchste Zustimmung im ganzen Kanton.

Die CVP will das von den Wählerinnen und Wählern geschenkte Vertrauen auch in den kommenden vier Jahren für gute Sachpolitik zugunsten von tragfähigen Lösungen einsetzen.

Weitere Informationen

Mathias Bachmann, Wahlkampfleiter, 079 430 52 39, mathias.bachmann@outlook.com

Bruno Beeler, Kantonalpräsident CVP, 041 811 88 66, bruno.beeler@mythen.ch