01.05.2019 / Medienmitteilung / /

CVP Wangen unterstützt Othmar Reichmuth als Ständerat

Die Mitglieder der CVP Wangen haben im Rahmen der letzten Versammlung ein eindrückliches und höchst interessantes Referat von Regierungsrat Othmar Reichmuth erlebt. Im Mittelpunkt seiner Ausführungen standen der Neubau der Kanti Ausserschwyz, das Projekt Wangen Ost sowie der Ausbau der Überholgleisanlage Siebnen-Wangen. Obwohl diese Themen bekanntlich gerade in Wangen sehr brisant diskutiert werden, hat sich der Baudirektor der nicht einfachen Diskussion gestellt und die teilweise kritischen Voten mit sachlichen und fundierten Argumenten beantwortet. Der geführte Dialog zeigte den interessierten Versammlungsteilnehmern wie tief sich Othmar Reichmuth mit den Details dieser Vorlagen befasst hat. Dieser überzeugende Auftritt hat gezeigt, dass er ein gewissenhafter und bestens qualifizierter Kandidat für das Amt als Ständerat ist. Seinem Durchsetzungsvermögen ist es bekanntlich zu verdanken, dass der Bahnhof Siebnen-Wangen den heutigen Ausbaustandart hat und er setzt weiterhin alles daran die Bedeutung durch den behindertengerechten Ausbau und die Überholgleisanlage weiter zu steigern.

Im zweiten Teil der abwechslungsreichen Versammlung stellte Gemeindevizepräsident Christian Holenstein die Gemeindegeschäfte vor und er konnte dabei die auftauchenden Fragen beantworten. Schliesslich informierte der Präsident der Jungen CVP, Raphael Seunig, über die laufenden Tätigkeiten dieser aktiven Gruppe. Der junge Wangner wird auf der Liste der JCVP für das Amt als Nationalrat kandidieren, was die Ortspartei mit grosser Freude zur Kenntnis genommen hat und natürlich gerne unterstützt.

Die drei Hauptreferenten: Gemeindevizepräsident Christian Holenstein, Regierungsrat Othmar Reichmuth und Raphael Seunig, Präsident Junge CVP Kanton Schwyz